Grundlage der Gottesdienste ist ein Gesundheits- und Infektionsschutzkonzept, dass der Ältestenkreis am 15. Mai 2020 beschlossen hat.

Ziel der beschriebenen Schutzmaßnahmen ist es, das Infektionsrisiko zu minimieren, damit unsere Gottesdienste und Veranstaltungen nicht zu Infektionsherden werden. Wichtig dabei ist, dass Ansteckungsketten nachvollzogen werden können und die Ansteckung eingedämmt werden kann.

Wir bitten alle Gottesdienstbesucher, sich dieses Konzept durchzulesen und die in diesem Konzept enthaltenen Schutzmaßnahmen einzuhalten und umzusetzen.

Infektionsschutzkonzept (Stand: 01.07.2021):

Kategorien: Aktuelles