„Ich danke dir, Gott, dass ich nicht so bin wie die anderen Menschen!“ (Lk 18,11) Dieser Satz aus dem Gebet eines frommen und aufrichtigen Mannes bringt auf den Punkt, woran die Menschheit seit Urzeiten leidet: Jeder denkt von sich selbst nur das Beste im Gegensatz zu seinen Mitmenschen. Diese Einstellung trägt aber nicht dazu bei, tragfähige Beziehungen auf- und auszubauen. In sieben Einheiten wollen wir dazu anregen, an unserem Beziehungsnetzwerk zu arbeiten und die Ego-Brille abzulegen, um unsere Mitmenschen besser zu verstehen. Beziehungen werden heil und stärker dadurch, dass wir in die Schuhe des anderen schlüpfen, um die Welt aus seiner Sicht kennen zu lernen. Dazu gehört aber auch, eine gesunde Beziehung zu sich selbst und vor allem auch zu Gott aufzubauen.


Eine Aktion mit

  • sieben Gottesdiensten mit biblischen Anregungen für heile Beziehungen
  • Hauskreisen, in denen die einzelnen Themen besprochen und vertieft werden
  • einem Buch mit 49 Tagesimpulsen für die persönliche Stille Zeit


Start: 28. April 2019